So schreibst du eine Argumentation

Tipps für einen Beitrag in der Schülerzeitung

Möchtest du als Schüler gerne deine eigene Zeitschrift gestalten? Hast du schon einmal daran gedacht eine Argumentation zu schreiben? Oder bist du Lehrer und auf der Suche nach extra Unterrichtsmaterial oder eine neue Arbeitsweise? In einer Argumentation kannst du deine Meinung über Etwas zum Ausdruck bringen. In diesem Artikel kannst du ein paar Tipps finden, die dir dabei helfen könnten, um einen argumentativen Text zu schreiben.

Wenn du eine Zeitschrift erstellen möchtest, kannst du dich dafür entscheiden, um einen Artikel zu schreiben, indem du deine Meinung zu einem Thema äußerst. Das kannst du zum Beispiel in der Form einer Kolumne, eines Briefes oder eben in Form einer Argumentation.

In einer Argumentation wird die eigene Stellungnahme durch logische Argumente unterstützt.

Oft geht es in einer Argumentation um ein wirtschaftliches oder politisches Problem und kann durchaus kritisch sein. Man kann (fast) alles sagen in einer Argumentation und gerade das macht es so spannend.

Pressefreiheit ist nicht selbstverständlich

In den Niederlanden ist Pressefreiheit nicht immer selbstverständlich gewesen. Während dem Zweiten Weltkrieg (1940-1945) wurde durch Adolf Hitler eine strenge Zensur für Zeitungen, Zeitschriften, Radio und Fernsehen verhängt. Journalisten war es nicht gestattet, einfach ihre Meinung an die Öffentlichkeit zu verkünden. Die Informationen wurden so zurechtgeschnitten, dass sie in das Naziregime passten. Dadurch waren die Informationen sehr einseitig und unverlässlich.

Heutzutage darf jeder sagen und schreiben, was er möchte. In Zeitungen und Zeitschriften, aber auch im Radio, Fernsehen, Internet und Social Media. Die Regierung darf keine Zensur ausüben und keine Informationen zurückhalten oder verbieten. Ein Vorteil hierbei ist, dass man eine Frage oder ein Problem von allen Seiten betrachten und sich auf dieser Grundlage eine Meinung bilden kann.

Sei kritisch

In der Schule wirst du zu einem kritischen und aktiven Erwachsenen erzogen. Du lernst Information auszuloten, Meinungen von Fakten zu unterscheiden und kritische Fragen an dich selbst und andere zu stellen. Fragen so wie zum Beispiel: Welche Informationen benutze ich für meinen Aufsatz und was finde ich von dem eben Gelesenen? Ist es wahr? Warum ja oder warum nicht?

Wusstest du, dass auf Wikipedia.de regelmäßig Fehler entdeckt werden? Es ist darum zu empfehlen, vorsichtig mit den Informationen die hier angeboten werden umzugehen. Verwende lieber seriöse Seiten für deine Informationen.

Gehe nicht direkt davon aus, dass etwas stimmt, nur weil es durch eine bestimmte Person geschrieben ist oder auf einer bestimmten Seite veröffentlicht wurde.

Kopf, Rumpf und Schwanz

Also, du hast ein Thema im Kopf und möchtest beginnen mit dem Schreiben deiner Argumentation. Ausgezeichnet! Wusstest du, dass eine Argumentation immer aus einem Kopf, Rumpf und Schwanz oder anders gesagt einer Einleitung, einem Hauptteil und einem Schluss aufgebaut ist?

Die Einleitung
Die Einleitung muss direkt das Interesse des Lesers wecken und das Thema einleiten. Du kannst auch Bilder verwenden, die die Aufmerksamkeit auf deine Argumentation ziehen.

Der Hauptteil
Im Hauptteil oder Kern deiner Argumentation gehst du tiefer auf das Thema ein. Du unterbaust deinen Standpunkt mit Argumenten. Gib Beispiele und sorge dafür, dass deine Argumente auf Fakten beruhen. Dadurch wird dein Standpunkt glaubwürdig und stark. Argumente wie „darum“ oder „weil er das sagt“ sind nicht sehr überzeugend und sehr einfach zu widerlegen. Lege Nachdruck auf die Argumente, die deinen Standpunkt unterstützen, aber denke auch an mögliche Gegenargumente. Überlege dir mögliche Gegenargumente und bringe sie in deinen Artikel mit ein. Durch diese dann zu widerlegen wird deine Argumentation enorm verstärkt.

Argumentation-schreiben-Tipps-These-1.jpg
--->>>> siehe: https://drive.google.com/drive/folders/0B_1AFtlNZudiTkVxSmpXcVA5RjQ?resourcekey=0-iAIx-hrU6QHf2CMQXk57vA&usp=sharing

Der Schluss
Im Schlussteil kannst du deine Zusammenfassung, die Schlussfolgerung und einen Ausblick geben. Vergiss nicht, um deinen Aufsatz mit einem packenden Schluss abzuschließen. Wichtig ist jedoch, dass deine Argumentation nicht abrupt endet. Der Leser muss das Gefühl bekommen, dass sie mit dem Schluss schön abgerundet wird.

Die Gestaltung

Wie schafft man es nun, die Argumentation auch noch schön aussehen zu lassen in einer Zeitschrift? Hier zeigen wir ein Beispiel von ein paar Jungs, die die Zeitschrift "AlphaMale" gestaltet haben. Sie probieren mit sechs Argumenten den Leser davon zu überzeugen, warum er oder sie unbedingt in den Urlaub fahren muss.

Jedes der Argumente wurde in einen eigenen Kader gesetzt. Das ist schlau, weil dadurch jedes einzelne Argument auffällt und der Text hierdurch deutlich strukturiert wird.

Des Weiteren haben sie sich für Farben entschieden, die zu dem Stil ihrer Zeitschrift passen und die ihrer Zeitschrift einen coolen und männlichen Charakter verleihen.

Argumentation-schreiben-Tipps-These-2.jpg
--->>>> siehe: https://drive.google.com/drive/folders/0B_1AFtlNZudiUFhIUzRGanF4STg?resourcekey=0-7z9khPFHP0LeINv5Pw_vWQ&usp=sharing