Ein Cover wie ein Profi gestalten

Soll dein Titelblatt aussehen wie die der Zeitschriften in den Geschäften?

Wir haben fünf Profi-Tipps für dich, damit du ein Cover in Profi-Qualität gestalten kannst.

Tipp 1: Mache etwas Lustiges mit dem Cover deiner Zeitschrift
Jede Zeitschrift hat einen Namen: einen aussagekräftigen Titel, der etwas über den Inhalt der Zeitschrift aussagt. Um den Titel gut hervorzuheben, verwende eine kräftigere Schriftart. Eine gut sichtbare Schrift hat mehr Wirkung als eine dünne, zierliche. Für eine Geburtstagszeitung kannst du den Namen des Geburtstagskindes verwenden. Du kannst auch einen Begriff wählen, der einen hohen Wiedererkennungswert für das Geburtstagskind hat.

Besteht dein Titel aus mehr als einem Wort? Experimentiere mit verschiedenen Schriftarten. Das kann einen schönen Effekt ergeben. Wenn du einen weniger markanten Titel hast, kannst du mit verschiedenen Schriftarten und -größen trotzdem einen spielerischen Effekt erzielen.

Tipp 2: Wähle ein hochwertiges und ansprechendes Foto oder eine Illustration
Ein gutes Cover besteht zu 70 % aus einem Bild und zu 30 % aus Text. Daher ist es wichtig, dass dein Foto oder deine Illustration großformatig platziert werden kann und sich abhebt, so dass sie ein echter Blickfang ist. Vermeide Motive mit einem unruhigen Hintergrund, Fotos mit vielen Menschen darauf oder komplexe Bilder. Dies ist besonders wichtig, wenn du dein Cover als Poster drucken lassen möchtest.

Tipp 3: Platziere Teaser
Teaser auf deinem Cover deuten an, was die Lesenden in der Zeitschrift erwarten können. Sie machen die Leute neugierig. Platziere am besten mehrere Teaser zu verschiedenen Themen auf der Titelseite. So gibt es immer ein Thema, das jeden Leser anspricht. Fotmuliere diese Texte auf deinem Cover kurz und knackig.

Tipp 4: Spiele mit der Typografie
Verwende zum Beispiel verschiedene Schriftgrößen, mindestens zwei bis maximal vier. Kombiniere Groß- und Kleinbuchstaben, um Abwechslung zu schaffen, und füge neben der Grundfarbe hier und da auffällige Farben hinzu.
Wenn du fast fertig bist, prüfe, ob alle Texte vor dem Hintergrund des Fotos gut lesbar sind. Achte auf einen ausreichenden Kontrast zwischen dem Hintergrund und den Texten.

Tipp 5: Schaue dir Cover anderer Zeitschriften an und lass dich inspirieren
Von professionell gestalteten Titelseiten kannst du eine Menge lernen. Schau dir zum Beispiel das Layout, die Typografie und die Verwendung von Farben an. Auch auf Pinterest gibt es eine Menge zu entdecken. Jilster hat dort eigene Boards mit vielen Besuchern und Interessierten.

Extra-Tipp: Lass ein Poster von deinem Cover drucken.